Sommer 2017 - Wiederaufbau der Kirche beginnt

(Die folgende Bilder-Galerie dokumentiert den Baufortschritt und wird ständig erweitert! Bitte scrollen!)

In den Juli und Augusttagen 2017 kündeten Motorengeräusche von weiteren Aktivitäten an der Kirchen-Ruine. Unter der Leitung von Fördervereins-Chef Klaus Böhle fanden weitere Räumarbeiten statt. Außerdem wurde der Boden im Inneren des Schiffes begradigt und mit Kies versehen.

Tischler Herbert und Reimo Reschke sowie Glasermeister Wolfgang Dienst fertigten in den Sommertagen in ehrenamtlicher Tätigkeit zwei neue Türen für die Seiten des Schiffs. Die Kosten für das Material trug der Förderverein. Die erste neue Holztür wurde Anfang August eingebaut. Dabei standen dem Förderverein fleißige Helfer zur Seite, wie z.B. Florian Braun, Hans-Otto Rabetge, Günter Steinbeck, Herbert und Reimo Reschke sowie Wolfgang Dienst.

Am 18. August fanden sich wieder einige Männer zusammen, um eine weitere Tür einzubauen. Ein weiterer wichtiger Schritt, denn bereits für den 27. August 2017 ist ein erster Gottesdienst des Pfarrbereichs geplant. 

Fotos: B. Oberlein

  • IMG_6448-Kopie
  • IMG_6450_kopie
  • kirche_18_aug_2017_01
  • kirche_18_aug_2017_02
  • kirche_18_aug_2017_03
  • kirche_18_aug_2017_04
  • kirche_18_aug_2017_05
  • kirche_18_aug_2017_06
  • kirchen_ruine_01
  • kirchen_ruine_02
  • kirchen_ruine_03
  • kirchen_ruine_04
  • kirchen_ruine_05
  • kirchen_ruine_06

Simple Image Gallery Extended

 

Aufgrund der milden Witterung konnten die Arbeiten am Dach der Kirche auch am Jahresende 2017 weitergehn.
Seit Dezember trägt die Kirche ein geschlossenes Dach.

Fotos: B. Oberlein

  • kirche_november_2017_01
  • kirche_november_2017_02
  • kirche_november_2017_03
  • kirche_november_2017_04
  • kirche_november_2017_05
  • kirche_november_2017_06

Simple Image Gallery Extended

 

Nächster Schritt beim Wiederaufbau:
Seit Oktober 2017 entstehen mit Unterstützung verschiedener Hordorfer Unternehmen neue Kirchenfenster.

Nachdem in der Tischlerei Andres die Tischler um Firmeninhaber Frank Andres den Bau abgeschlossen hatten (Bilder 5 bis 8), wurden die Rohlinge durch Firma Böhle zur Glasereie Dienst transportiert. Hier erhielten sie vom Ehepaar Rosi und Wolfgang Dienst mit Unterstützung von Gabi Preuß (Firma Böhle) eine Farbbehandlung.
Glasermeister Wolfgang Dienst kümmert sich nun um die Bleiverglasungen. Über 150 kg Blei werden dafür verarbeitet. 3000 einzelne Rauten werden in den 76 einzelnen Scheiben, die aus gelbem Antikglas und klarem Floutglas-DESAG bestehen, verbaut. Die Idee, dass Gewerbetreibende des Ortes sich in kleinen liebevoll gestalteten Ornamenten mit ihrem Gewerk gegen einen Obolus präsentieren, wurde von den zuständigen Mitarbeitern der Denkmalpflege leider abgelehnt. Ein einzelnes farbiges Motiv dagegen (Siehe Foto 1) wurde durch die Behörde genehmigt und wird später eines der Kirchenfenster auf der Südseite zieren.

Mitte Februar sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Dann greifen erneut die Tischler um Frank Andres zu den Werkzeugen und bauen die Fenster ein.

Fotos/Tischlerei: Frank Andres, Fotos/Glaserei: B. Oberlein

  • glaserei_dienst_00
  • glaserei_dienst_01
  • glaserei_dienst_02
  • glaserei_dienst_03
  • tischlerei_andres_01
  • tischlerei_andres_02
  • tischlerei_andres_03
  • tischlerei_andres_04

Simple Image Gallery Extended



Baufortschritt im Januar 2018
Auch im Januar gingen die Arbeiten an der Hordorfer Kirche weiter. Die Firma ZIBEDA montierte unter der Federführung des Firmeninhabers Andreas Bestehorn die Dachrinnen. Firma Böhle und Dieter Kuplich, stellvertretender Fördervereins-Chef übernahm die Installation von Beleuchtung und wird diese Arbeiten noch fortsetzen.
Viele fleißige ehrenamtlich Helfer stehen den Fachfirmen zusätzlich zur Seite, darunter Andy Graeger, Maik Fischer, Stefan Graeger und Herbert Reschke.


neue Fenster für die St. Stephanus Kirche im März 2018
Aufgrund der winterlichen Temperaturen Ende Februar musste der geplante Fenster-Einbau auf März verschoben werden. Petrus war den Helfern dann aber wohlgesonnen und legte eine Frost- und Niederschlagspause ein; genau so lange, bis alle notwendigen Arbeiten erledigt waren.
Hand in Hand gingen die fleißigen Helfer zwei Tage lang zu Werk. Die Mitarbeiter der Tischlerei Andres Reschke, Lachmund und Pomme mit Firmeninhaber Frank Andres hatten dabei Unterstützung von Wolfgang Dienst, Dieter Kuplich und Hugo Keller. 
In Kürze wird die Hordorfer Firma Bau-Block die Fenster verputzen und einen Beton Fußboden einbauen.

Fotos: Frank Andres

  • 20180221_115950
  • 20180221_120055
  • 20180221_120118
  • 20180221_120125
  • 20180312_110924
  • 20180312_112356
  • 20180312_154241
  • 20180312_154323
  • 20180313_083011
  • 20180313_083216
  • 20180313_083334

Simple Image Gallery Extended