Freiwillige Feuerwehr

Die Geschichte der Hordorfer Feuerwehr begann vor mehr als 100 Jahren.

Am 1.April 1894 fanden sich 18 Männer zur organisierten Feuerbekämpfung zusammen und gründeten den Verein der Freiwilligen Feuerwehr.

Damit löste ein fester Stamm von Feuerwehrmännern die gängige Praxis ab,immer wieder andere wehrfähige Männer zu einem Löscheinsatz zu bestimmen.

Bis dahin bestimmte der Dorfschulze namentlich diejenigen, welche an der Reihe zum Anspannen waren. Auch wurde ein schriftlicher Nachweis geführt, über zum Wasserfahren und Wasserschöpfen eingetragene Hordorfer. 
Keiner, ohne Ausnahme von Rang und Namen wurde ausgelassen. Alle mußten mit Namen und Unterschrift die Kenntnisnahme dieser Anweisung bestätigen.

Der erste Wehrleiter war Heinrich Müller, der dieses Amt 8 Jahre lang innehatte. Er gab das Amt 1902 an Heinrich Ullrich weiter, der seinerseits die Feuerwehr 17 Jahre leitete. Auf ihn folgten acht weitere Wehrleiter, so daß die Leitung, bis auf einige kurzzeitige Besetzungen, immer in festen Händen lag.

 

Die erste Jugendgruppe der Hordorfer Wehr (Bild: ca. frühe 50er Jahre)


Mehr als 20 Jahre war Karl-Heinz Wöbbecke, (bis 2003) Wehrleiter in Hordorf. Er hatte das Amt 1977 von Vorgänger Karl Hickmann übernommen.


Die Feuerwehr 1999 war in 3 Gruppen geteilt, darunter auch eine Frauengruppe. Da Hordorf in den letzten Jahren regen Zuspruch der Kindern und Jugendlichen verzeichnen konnte, wuchs die Jugendgruppe stetig an. Unter der Leitung von anfangs Eckhard Steffen und später Dirk "Lilli" Hühne wurden die Jugendmannschaften zu den erfolgreichsten Jugendwehren im heutigen Bördekreis. Zahlreiche Pokale und Urkunden, die die Mannschaft bei etlichen Wettkämpfen in den letzten Jahren errungen hat, sprechen eine deutliche Sprache und sind Beweis für Engagement und Ehrgeiz.
Mit Recht können die Kameraden stolz auf ihre Jugendmannschaft sein.
Doch auch die anderen Gruppen leisten eine hervorragende und disziplinierte Arbeit. Viele Auszeichnungen und Urkunden dokumentieren die Flexibilität und Einsatzbereitschaft.
Die Hordorfer Feuerwehr verfügt über eine moderne Ausrüstung. Ihr Gerätehaus errichteten die Mitglieder im freiwilligen Einsatz.
1992 wurde die FFW Hordorf der Kreisfeuerwehrbereitschaft angeschlossen. So kann die Wehr auch zu überörtlichen Einsätzen herangezogen werden.

 

Die Hordorfer Wehr im Jahre 2006

 

Von 2003 bis 2011 übte Rainer Dubois die Funktion des Wehrleiters der Hordorfer Wehr aus. Aus gesundheitlichen Gründen musste er zum großen Bedauern seiner Kameraden die Leitung nach mehr als acht Jahren aufgeben. Ihren Dank für die außerordentliche Arbeit des beliebten Wehrleiters sprachen die Hordorfer Feuerwehrleute Rainer Dubois in einem öffentlichen Statement aus (zu lesen unter "Danke"). 

Nach Dubois übernahm für knapp ein Jahr Michael Lossin die Wehrleitung, gab dieses Amt jedoch im Januar 2013 aus persönlichen Gründen wieder auf. Stellvertreter Maik Fischer sprang in die Bresche und übernahm vorübergehend bis zur Wahl die Leitung.

 

Seit 2014 nun lenkt und leitet Maik Fischer die Geschicke der Hordofer Feuerwehr.

 

Kontakt: 

Maik Fischer
Kirchenwinkel 174
Telefon: 03949/94 81 6 77
Oschersleben
OT Hordorf

oder über die Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Hordorf.