Historische Vereine

Vereine aus vergangenen Tagen

 

1. Die Hordorfer Handballmannschaft 

Es war ungefähr im Jahre 1949, da fanden sich einige sportbegeisterte Männer zusammen und gründeten den Hordorfer Handballverein.....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Den Vorsitz der Sektion Handball in Hordorf übernahm zuerst Otto Becher, später Erhard Hübsch.....

Handball erfreute sich in Hordorf großer Beliebtheit. Die Begeisterung für den Sport war riesig. Viele machten mit und so wuchs die Zahl der Sportler zeitweise auf bis zu 80 an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Es gab eine Herrenmannschaft, eine Jugendmannschaft und sogar Frauen spielten in Hordorf Handball. Doch wegen Mangel an Spielerinnen nur vorübergehend......

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unzählige Spiele bestritten die Hordorfer Handballer. Starke Gegner waren z.B. Hohendodeleben, Langenweddingen oder Harbke. ......
Auch viele Freundschaftsspiele absolvierten die Hordorfer. So war z.B. eine Leipziger Mannschaft zu Gast auf dem Sportplatz und durch persönliche Kontakte kamen Spiele in Berlin Spandau und Hornburg (1950) zu Stande, bei denen die Spieler aus der Börde ihr Können zeigen konnten......

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Der große Enthusiasmus zeigte sich bei den Hordorfern stets in den sportlichen Leistungen. Hordorf konnte immer wieder Erfolge verbuchen, spielte lange Zeit in der Bezirksliga. An die Aufsstiegsspiele gegen Kunrau und Salzwedel kann man sich gut erinnern in Hordorf. Weitere Gegner waren beispielsweise Mannschaften aus Blumenberg, Staßfurt, Neuendorf, Nienhagen, Harbke, Ilsenburg, Halberstadt, Elbingerode oder Abbenrode im Harz.

 

 


1959 wurde die Mannschaft Staffelsieger und Bezirksmeister, ein riesiger Erfolg für die Sportler, der ausgelassen gefeiert wurde.....

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Beinahe 17 Jahre lang dominierte Handball das sportliche Geschehen in unserem Ort. Hordorf hatte einen guten Ruf weit über die Grenzen des Kreises hinaus. Bis Mitte der 60er Jahre war die Herrenmannschaft im Bezirk immer vorn dabei. 
Dann wurden einige Spieler zur Nationalen Volksarmee einberufen. Dieser personelle Verlust führte dazu, dass sich die Mannschaft Mitte der 60er Jahre auflöste........

Mehr als 30 Jahre später trafen sich die ehemaligen Spieler Reinhard Suttner und Joseph Rygiel bei einem Schützenfest in Hordorf. Dort entstand die Idee zu einem Treffen...........

Am 29. Mai 1999, rund 50 Jahre nach der Gründung, war es dann endlich soweit.......

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam verlebte man im Schützenhaus vergnügliche Stunden in Erinnerung an die aktive sportliche Zeit in unserem Dorf.........

Im Jahre 2006 fanden sich einige ehemalige Spieler zusammen, um gemeinsam mit Orts-Chronistin Beate Oberlein einen Chronik-Bericht über die Handballmannschaft Hordorf zu erarbeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein herzliches Dankeschön für die Bereitstellung von Informationen und Fotomaterial geht an die o.g. ehemaligen Spieler.
Der vollständige Artikel ist in der Chronik Hordorf zu lesen.

 

 

 

  2. Der Hordorfer Gesangsverein  


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

©Wolfgang Grygiel

 

3. Der Hordorfer Kegelclub "Alle Neune"(1903)