Hordorfer Hymne

Wieder ist ein Jahr vergangen
Hordorf rief und wir sind da!
Kamen her zum Fest der Schützen,
wie schonmal vor einem Jahr.

Dort wo die graue Bode fließt,
das Dörfchen meiner Sehnsucht ist.

Hordorf du bist wunderbar!
Hordorf mir wird eines klar.
Ich komme zu dir zurück.
Du bist mein ganzes Glück.

Bierzelt, Buden und Marschklänge
locken Menschen her zu dir.
Molkerei und die Obstquetsche
weichen Schnaps dem Wein und Bier.

Dort wo die graue Bode fließt,
das Dörfchen meiner Sehnsucht ist.


Hordorf du bist wunderbar...

Hüllt die Nacht den Sonntag ein
gehen Menschen lustig heim.
Kann ich mich nicht richtig freun,
könnt es noch einmal Freitag sein.

Hordorf du bist wunderbar...

Gesungen wurde das Lied in jedem Jahr bei den beliebten Schützenfesten. Zuerst von Egon Sieland und später auch von den nachfolgenden Kapellen gespielt, erreichte es Kultstatus.
Den Text schrieb Entertainer Rolf Hartge im Jahr 1972.